Wir können doch unmöglich tolerieren, dass die Mode-Industrie sich weiterhin auf Kosten von Mensch und Natur profiliert!

 

Es sollte nicht nur bei der eigenen, oberflächlichen Schönheit bleiben.

So wie man merkt, dass die Sinnesorgane funktionieren und es einem gut geht, so kann man sich auch Gedanken über seine Möglichkeiten machen, wie man die Welt zum Besten aller Wesen mitgestalten kann.

 

In der Modelbranche ist es üblich, die exklusivsten Ideen mit allen möglichen Materialien umzusetzen, nur um zu zeigen:

*HIER BIN ICH*

Es geht dabei um Unsummen von Geld für Haute-Couture, meist aus Pelz und Plastik.

Da weder das eine noch das andere auf Bäumen wächst, kann jeder sich vorstellen wie die Produktion von solch edlen Gewändern aussieht.

Bestehen die Artikel aus echtem Pelz, so werden, laut unzähligen internationalen Berichten meist Tiere verwendet

die nicht artgerecht gehalten werden.

Dabei ist es keine Seltenheit, Fellmäntel aus Nerz und Handtaschen aus Schlangenleder zu verwenden.

 

Schließlich muss man sich der Welt vorführen, als könne man sein Selbstbildnis mit toten Nerzen aufpolieren.

Damit zeigen wir, dass wir entweder keinen Respekt vor dem Leben oder wirklich keinerlei Verständnis von Tier- und Artenschutz haben - und das müssen wir dringend ändern!

...weiterlesen